Runggnerhof – Ausgangspunkt für Wanderungen, Radtouren, Ausflüge

Vom Runggnerhof aus haben Sie viele Möglichkeiten Ihren Urlaubsplan zu füllen, ob beim Wandern durch Weinberge, Wiesen und Wälder und in den nahen Dolomiten, beim Schwimmen oder Tretbootfahren am Kalterer See, im wärmsten Badesee der Alpen, bei den Montiggler Seen oder am Fennberger See, ein Moorsee auf 1.000 Höhenmetern.

Die geografische Lage ist auch ein guter Ausgangspunkt für abenteuerliche, gemütliche oder anspruchsvolle, kulturelle oder kulinarische Ausflüge in ganz Südtirol, in die Städte nach BozenMeranTrient, zum Gardasee, in die Oper nach Verona oder in die Lagunenstadt Venedig.
Mit dem Winepass erkunden Sie ganz Südtirol kostenlos mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln und schauen sich Burgen, Schlösser und Museen an.

Für leidenschaftliche Wanderer oder Radfahrer ist unser Haus ein idealer Start auf die Traminer Höhenwege, über den Grauner Lochweg nach Graun oder noch weiter hinauf zum 2.116 Meter hoch gelegenen Hausberg Roen.

Egal für welchen Schwierigkeitsgrad: Der Süden Südtirols ist ein Radlerparadies, ob für Biker oder Sonntagsradler, für jede Art von Radtouren gibt es unzählige Möglichkeiten.
Geführte Radtouren werden in Tramin angeboten. Verschiedene Touren von 105 – 2.000 Höhenmetern, z. B. die Roentour, Grauner Joch, Trudner Horn, liegen im Haus auf.

Tramin & Umgebung entdecken

Fünf Kilometer südlich des Kalterer Sees, entlang der Südtiroler Weinstrasse liegt das Weindorf Tramin im Süden Südtirols. 3.200 Einwohner leben hier auf 276 Metern über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet zieht sich an den südlichen Ausläufern der Alpen noch bis auf 2.116 Metern, dem Hausberg Roen hinauf.

Tramins Wahrzeichen ist der gotische Kirchturm mit zahlreichen Sandsteinfiguren mit einer Höhe von 86 Metern. Es ist der höchste gemauerte Kirchturm Südtirols. Er wurde im Jahr der Entdeckung Amerikas, 1492, fertig gestellt. Der romanische Kirchenbau reicht ins 13. Jahrhundert zurück, der gotische Chor wurde erst im letzten Jahrzehnt des 14. Jahrhunderts erbaut, die Kirche selbst im heutigen Ausmaß wurde im Jahr 1911 über der alten Kirche errichtet.

Oberhalb von Tramin befindet sich ein romanisches Kirchlein, St. Jakob in Kastelaz aus dem 12. Jahrhundert, das durch seine romanischen und gotischen Fresken zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern im Lande zählt.

Das Dorf Tramin bietet Ihnen für die schönsten Tage im Jahr ein terrassenförmig angelegtes Sport- und Erlebnisbad, gut markierte Wanderwege, Weinkellereien, Museen, Kirchen, Tennisplätze in der Sportzone, Kegelbahnen, Minigolf, Spielplätze und Kleinfeldfußballplätze für Kinder, Geschäfte, jede Menge Veranstaltungen, wie z. B. s´Traminer Dorfleben, jeden Mittwoch Abend im Sommer, Weinfeste mit Tradition und Kultur und natürlich auch Kulinarisches aus Küche und Keller.

In unmittelbarer Nähe liegt der Kalterer See zum Schwimmen, Surfen und Segeln, für Sonnenhungrige die Montiggler Seen im Waldgebiet von Eppan, der Fennberger See auf 1.000 Höhenmetern, das Mendelkammgebirge, der Naturpark Trudner Horn, das Schwarz- und Weisshorn, die prähistorische Siedlung Castelfeder u.v.a.

Außerdem ist unsere geographische Lage ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Bergwelt der Dolomiten, in die Sarntaler Alpen oder ins nahe Trentino, zum Gardasee (1 Std.), zum Vergnügungspark Gardaland, nach Venedig oder nach Verona in die Oper, zum Shoppen in die Städte Südtirols wie Bozen oder Meran oder in die Bischofsstadt Brixen.

Kombinieren Sie nach Wahl Wandern, Schwimmen oder auch Radfahren. Der Radweg entlang der Etsch führt bis zum Gardasee und hat auch gegen Norden eine Anbindung bis in den Vinschgau, ins Passeiertal oder ins Eisacktal. Der Winepass ermöglicht es Ihnen kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Bus oder Bahn, wieder zum Ausgangsort zu gelangen.

Impressionen

Freizeitangebote

Für Ihre Freizeitgestaltung finden Sie hier ein vielfältiges Angebot:

  • Wandern auf gut markierten Spazier- und Bergwanderwegen
  • Schwimmen im Traminer Sport- und Erlebnisbad, im nahe gelegenen Kalterer SeeMontiggler SeeFenner See
  • Tennis in der Traminer Sportzone
  • Segeln und Surfen am Kalterer See
  • Golf in Petersberg
  • Reiten in Deutschnofen
  • Kletterhalle Tramin
  • Kinderspielplätze
  • Minigolf
  • Kegeln
  • Gut Essen und Trinken
  • Ausflugsfahrten an den Gardasee, nach Venedig, in die Dolomiten oder in den Naturpark Trudner Horn
  • Opernaufführungen in der Arena von Verona
  • Besichtigung von Südtiroler Museen:
  • Traminer Dorfmuseum
  • Archäologisches Museum Bozen (Ötzi)
  • Weinführungen und Verkostungen in Weinkellereien, Schnapsbrennereien
  • Dorfführungen
  • Besuch von Burgen und Schlössern
  • MMM Messner Mountain Museum
  • Gärten von Schloss Trauttmansdorff
  • Bibliothek
  • Einkaufen
  • Lange Einkaufsabende, z. B. s´Traminer Dorfleben, Langer Donnerstag in Kaltern
  • Besichtigung der Landeshauptstadt Bozen
  • Kino in Kaltern
  • Kino in Bozen

Wandervorschläge

  • Zum Einlaufen direkt von unserem Haus aus: Aufstieg durch den Grauner Loch-Weg nach Graun bei Kurtatsch, dort Einkehrmöglichkeit. Den Rückweg können Sie entweder über den Traminer Höhenweg, über St. Jakob/Kastelaz, durchs Dorf Tramin und wieder zurück nach Rungg antreten, oder auch über Kurtatsch.
  • Rastenbachklamm in Altenburg bei Kaltern: gut gekennzeichneter Wanderweg mit einigen Leitern.
  • Auf den Mendelpass: Von dort aus können Sie zur Überetscher Hütte wandern. Über den Klettersteig oder über den Normalweg erreichen Sie unseren Hausberg Roen. Eine gemütliche Wanderung wäre der Weg zur Enzianhütte und weiter zur Halbweghütte bis zum Lawinenspitz. Dort haben Sie einen schönen Panoramablick über das ganze Tal und die Bergwelt.
  • Bletterbachschlucht und Geoparc Bletterbach in Aldein, der „Grand Canyon Südtirols“ und Besuch des geologischen Museums in Radein: Mit dem Auto von Aldein aus erreichbar, über Lerch weiter zur Lahner Alm, Abstieg in die Schlucht. Man findet dort fossile Versteinerungen – ein erdgeschichtliches Erlebnis.
  • Für Schwindelfreie empfiehlt sich der Fenner Klettersteig von Margreid aus hinauf zum Fenner See (Bild unten).
  • Wanderung auf die Cisloner Alm bei Truden oder auf die Krabes Alm bei Altrei durch schöne Lärchenwälder im Naturpark Trudner Horn, mit besonders artenreicher Pflanzen- und Tierwelt. Einkehrmöglichkleit auf den Almen.
  • Von Gfrill aus zur Trudner Horn Alm.
  • Besteigung des Weißhorns, zurück zur Gurndin Alm und zum Joch Grimm.
  • Almenwanderung in Aldein, Schmiederalm, Schönrast und Wallfahrtsort Maria Weißenstein.
  • Eislöcher in Eppan: Die Eislöcher sind ein physikalisches Phänomen – aus Felsspalten entströmt Kaltluft und manchmal ist darin im Hochsommer Eis vorzufinden.
  • Rundwanderung um die Montiggler Seen oder den Kalterer See 
  • Gemütliche Runde auf die Leuchtenburg mit herrlichem Blick auf den Kalterer See und von Salurn bis zu den Sarntaler Alpen.
  • Zu den Rosszähnen und zu den Warmlöchern am Mitterberg.
  • Im Frühling empfiehlt sich eine Wanderung durchs Frühlingstal zwischen dem Kalterer See und den Montiggler Seen. Dort blüht ca. Mitte bis Ende März ein Meer von Schneeglöckchen, Leberblümchen und Primeln.
  • Burgenwanderung in Eppan.
  • Auf die Haderburg bei Salurn.
  • Wanderung von Neumarkt aus auf den prähistorischen Hügel Castelfeder
  • Mit dem Fahrrad unterwegs:
    In unserer Gegend finden Sie ideale Bedingungen für leichte und anspruchsvolle Radwanderungen für Jung und Alt, ob mit dem Mountainbike oder mit dem Rennrad. Sie können durch Obstwiesen radeln, oder der Etsch entlang auf dem asphaltierten, verkehrsfreien Radweg von Bozen bis nach Trient oder bis zum Gardasee fahren. Gute Anbindungen zu den Fahrradwegen bis nach Meran und ins Vinschgau und Passeiertal und ins Eisacktal. Aber auch trainierte Biker finden hier die passende Tour oder nützen Ihren Urlaub zum Training. Wir zählen zu den fahrradfreundlichen Betrieben in Tramin.
  • Ihre Räder können Sie bei uns in der Garage einstellen.

Veranstaltungen in Tramin

Veranstaltungen, Feste, Events…

Das Weißhorn im Herbst